Deutsch
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen

Schlacht-Modi

Aus Tanki Online Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Man kann zwischen vier verschiedenen Schlacht-Modi wählen und damit die Art der Schlacht bestimmen. Je nach Auswahl kämpft man allein gegen die anderen oder man versucht in der Gruppe bestimmte Aufgaben zu erfüllen. Jedoch nicht alle Karten ermöglichen einem die volle Auswahl, da die Form einiger Karten für manche Schlacht-Modi nicht geeignet sind.

Es gibt 5 Schlacht-Modi:

Dm mode.png Deathmatch (Jeder kämpft für sich selbst) oder auch DM genannt

DM preview.jpg

Im Gegensatz zum Mannschafts-Spielmodus (CTF, TDM, CP), hängt bei Deathmatch alles von Ihnen ab. Der Schlachtfond im Deathmatch-Modus wächst ziemlich schnell, denn im Gegensatz zu den CTF- und TDM-Spielmodi ist es nicht nötig, irgendwohin zu fahren, denn die feindlichen Panzer sind überall. Auf den meisten Karten können Sie sofort nach der Wiederherstellung das Feuer eröffnen. Das ist die einfachste und zuverlässigste Art für das Erspielen von Kristallen. Schlachten in Deathmatch-Spielmodus werden durch eine begrenzte Anzahl von Vernichtungen oder durch die Zeit begrenzt. Jeder vernichteter Panzer bringt genau 10 Punkte. In diesem Spielmodus kann man sich nicht kurz in einer Ecke verstecken und eine kleine Pause einlegen, da überall feindliche Panzer sind, welche Sie nach dem "Respawnen" sofort wieder angreifen. Deswegen wird dieser Spielmodus oft einfach als "Massaker" bezeichnet.


Über die Teambildung kann man extra ein paar Worte sagen, denn Deathmatch ist der einzige Spielmodus in "Tanki Online", in der Teambildung mit anderen Spielern erlaubt ist. Und wenn Sie in jedem anderen Spielmodus für Teambildung mit dem Gegner sicherlich eine Strafe kriegen werden (bis zur Nullsetzung des Benutzerkontos), so ist es bei Deathmatch völlig in Ordnung.

Es ist einfacher, ein Team mit den Spielern zu bilden, die genau die gleiche Waffe wie man selbst haben. Dafür muss man sich nicht mal absprechen. Aber falls Sie eine schwächere Modifikation der Waffe haben (M0, M1 oder M2), so kann es passieren, dass die Spieler mit M3 Modifikationen Sie nicht mit ins Team nehmen.

Es ist sehr klug, ein Team mit denjenigen Spielern zu bilden, die eine Schutzfarbe gegen deine Waffe haben. So ist es nicht sehr klug, mit Freeze einen Gegner der Phyton oder Inferno hat, anzugreifen. Natürlich ist es dann für den Spieler eine Teambildung mit Ihnen nicht profitabel, aber wer weiß, vielleicht wird er zustimmen,- kann ja sein, dass er im Spiel noch keine Freunde hat.

Und das Wichtigste – es ist sehr vom Vorteil ein Team genau mit dem Spieler zu bilden, der Ihnen am meisten schaden kann. Solche Teams bringen in Deathmatch meist den höchsten Nutzen.

Tdm mode.png Team Deathmatch (Team Deathmatch) oder auch TDM genannt

TDM preview.jpg

Leider kein so populärer Spielmodus. Aber in Wirklichkeit ist es sehr leicht in TDM zu spielen. Die TDM Schlachten werden im Grunde genommen genauso wie DM’s gespielt. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Spieler in TDM in zwei verschiedene Teams (Blau und Rot) aufgeteilt werden und in DM jeder gegen jeden spielt. Ziel ist es auch hier, mehr Panzer zu vernichten, als die gegnerische Mannschaft. Spiele im TDM Modus werden nur nach Anzahl der Vernichtungen oder nach der Zeit begrenzt. Jeder Panzerfahrer trägt Verantwortung, denn es hängt alles vom Können und Geschicklichkeit der Spieler ab. Für jeden vernichteten Panzer bekommt die Mannschaft einen Punkt und die Spieler, die den gegnerischen Panzer vernichtet haben, erhalten 15 Erfahrungspunkte, aufgeteilt auf alle, die den Gegner getroffen haben. Besonders vom Nachteil ist es, wenn Teammitglieder umgeschossen werden oder sich ausversehen selbst aufs "Dach" legen, da eine Selbstvernichtung die Gesamtanzahl der Teamkills um einen reduziert.


Es ist hier besonders wichtig das Verhältnis zu beobachten. Man muss versuchen, es größer als 1 zu halten. Wenn jeder Spieler aus der eigenen Mannschaft mehr Panzer vernichtet, als er selber vernichtet wird, so ist der Sieg in TDM garantiert. Ist aber reine Theorie. Praktisch werden in einer Mannschaft immer solche Spieler sein, die ein Verhältnis deutlich unter eins haben. Genau diese Spieler werden mehr als nur eine Belastung angesehen. Und es ist sehr schlecht, falls bei dem Spiel mit höheren Rängen plötzlich Spieler mit Isida in Ihre Mannschaft kommen werden.

Im Gegensatz zum normalen DM sind die Wiederherstellungspunkte der Mannschaften voneinander deutlich räumlich getrennt. Damit es richtig kracht, muss man in die Mitte der Karte fahren, oder sogar bis zur gegnerischen Basis. Wenn die Mannschaftsmitglieder einen Gegner zusammen vernichten, werden die Erfahrungspunkte unter allen aufgeteilt- dabei erhält man 25% mehr Erfahrungspunkte für die Vernichtung.

Höhere Effektivität in TDM bringen Camper mit Waffen wie Railgun und Schaft und die Spieler mit den Waffen die sich selbst beschädigen können, wie Donner und Ricochet. Die letzteren können sich selbst vernichten, schenken der gegnerischen Mannschaft damit keine Vernichtungen und können somit den Gegner demotivieren.


Ctf mode.png Capture the Flag (Eroberung der Flaggen) oder auch CTF genannt

CTF preview.jpg

Alle Spieler werden in zwei Mannschaften aufgeteilt. Ziel ist die gegnerische Flagge zu erobern und dabei die eigene Flagge nicht zu verlieren. Falls Sie die gegnerische Flagge gerade haben und vernichtet werden, so können Ihre Kameraden die Flagge an dem Ort aufnehmen, an dem Sie sie verloren haben, aber nur wenn vorher kein gegnerischer Panzer die Flagge berührt hat. Für eine Eroberung, müssen Sie die gegnerische Flagge zur Ihrer eigenen Flagge transportieren, die in diesem Moment auf der eigenen Basis sein muss. Es gewinnt die Mannschaft, die zuerst die benötigte Anzahl von Flaggen oder mehr Flaggen in der vorgegebenen Zeit erobert hat. Die Kristalle werden anhand der Punkte der Spieler in der Schlacht ausgerechnet. Sollte man einen Spieler mit der Flagge vernichten, so bekommt man 20 Erfahrungspunkte. Die Erfahrungsunkte werden aufgeteilt, für die jenigen, die mit geholfen haben, den Gegnerischen Panzer zu vernichten.

Punkte werden für Eroberungen und für Vernichtungen gegeben.

Das ist der populärste Spielmodus in "Tanki Online".


Dieser Spielmodus ist zwar gegenüber dem klassischen DM nicht so effektiv zur Beschaffung von Kristallen, aber durch den Flaggenbonus wird dies weitestgehend ausgeglichen. In diesem Spielmodus hängt viel von der Zusammenarbeit mit der eigenen Mannschaft ab. Genau diese Faktoren aber locken viele Spieler an, die den Schlachtfond klauen wollen, von Einzelgängern, die gerne Versorgungsgegenstände einsetzen, bis zu Mannschaften, die schon länger zusammenspielen, und sich telefonisch z.B. über Skype oder TeamSpeak zusammengeschlossen haben.

Das Rezept eines erfolgreichen Spiels in einer CTF ist sehr einfach: statt den Vernichtungen sollte man den Flaggen mehr Beachtung widmen. Ein guter aktiver Spieler ist effektiv für die eigene Mannschaft bei der Eroberung, Abschuss von Flaggendieben und Rückholung der eigenen Flagge. Hierdurch wird er sich auch mehr Punkte holen als ein Spieler , der nur die Gegner abschießt. Sorglos und ziellos Gegner vernichten kann man in anderen Spielmodi besser, die genau dafür gemacht wurden.

Cp mode.png Control Points (Eroberung der Punkte) oder auch CP genannt

CP preview.jpg

Mannschaften kämpfen um den Besitz von bestimmten Punkten auf der Karte. Für den Besitz von einem Punkt werden Punkte für jede n-te Sekunde der Mannschaft gegeben. Je mehr Punkte die Mannschaft besitzt, desto schneller werden die Punkte hinzugefügt. Es gewinnt die Mannschaft, die mehr Punkte im Laufe einer Runde erspielt hat. Wiederherstellungspunkte befinden sich auf diesen Punkten, weshalb diese Schlachten in CP-Spielmodi besonders spannend sind. Außerdem haben beide Mannschaften eine eigene Basis , in der die eigene Mannschaft wiederhergestellt wird, wenn sie noch keinen Punkt erobert hat (zum Beispiel beim Start einer neuen Runde). Ein vernichteter Spieler wird an dem Punkt wiederhergestellt, der sich am nächsten zum Punkt der Vernichtung befindet. Aber, falls der Punkt gerade vom Gegner erobert wird oder die Gegner zahlenmäßig überlegen sind, sind die Wiederherstellungspunkte an dem Punkt blockiert. Hier ist die Taktik, dass man möglichst zahlreich einen Punkt angreifen muss, um den Punkt erfolgreich zu erobern.

Der dritte Mannschaftsspielmodus in "Tanki Online", das Spiel in CP wird nur anhand der Punktzahl oder Rundenzeit abgegrenzt. Bei diesem Spielmodus ist es notwendig, Punkte zu erobern und festhalten zu können. Jeder eroberte Punkt wird der Mannschaft Punkte bringen und für den Spieler zusätzliche Erfahrungspunkte mit der Formel 0.2*n*10/m (wo n – Anzahl der Gegnerischen Spieler und m – Anzahl der Kameraden, die bei Eroberung des Punktes mitmachten). Als Beispiel: Wenn man allein einen Punkt erobert und Anzahl der Gegner gleich 5 ist, so kann der Spieler 0.2*.*10/1=10 Punkte ergattern. Für die Spieler zählen die Punkte für Vernichtungen (bei Isida auch für die Heilung) und für Eroberung der Punkte.

Am Anfang der Runde muss man so schnell wie es halt nur geht, so viele neutrale Punkte erobern, wie es möglich ist. Auf den großen Karten mit 5-7 Punkten reicht durchaus ein Spieler für die Eroberung der naheliegenden Punkte aus. Andere Spieler können dabei zu abgelegenen Punkten fahren um diese zu erobern.

So bringt die Eroberung des dritten Punktes auf einer Karte mit nur 5 Punkten eine deutliche Führung, und eventuell auch psychologische Vorteile. Meistens gibt es auf den Karten eine ungerade Anzahl der Punkte, und so reicht es aus, nur einen Punkt mehr als der Gegner zu erobern und diesen erfolgreich zu verteidigen.

Demonstrationsvideo


Wir wollen noch darauf hinweisen, dass der CP Spielmodus sehr empfindlich auf die Zusammensetzung der Mannschaften reagiert. Typischerweise beginnt das Team mit einer kleinen Anzahl von Spielern. Spieler, die unfähig sind, als Mannschaft zu spielen, werden schnell verlieren oder aufgeben. Ein paar sehr gute Spieler können das Spiel leicht umdrehen, indem sie die Eroberung der Punkte aufhalten oder in der Verteidigung stark spielen.


Assault (Angriff/Sturm) oder auch ASL genannt

ASL preview.jpg

Dieser Modus wurde gemeinsam mit der Neujahrs-Karte eingeführt, welche zum Jahreswechsel 2015/2016 im Spiel verfügbar war. In diesem Schlacht-Modus muss das blaue Team die eigene Base und den darin platzierten Kontrollpunkt verteidigen. Das rote Team muss dahingegen die blaue Base angreifen und die eigene Flagge zu den blauen Kontrollpunkt transportieren. Dort angekommen, erhält das rote Team bei erfolgreicher Eroberung der Flagge 10 Punkte, wohingegen die Punktzahl des blauen Teams regelmäßig steigt. Falls Sie die gegnerische Flagge gerade haben und vernichtet werden, so können Ihre Kameraden die Flagge an dem Ort aufnehmen, an dem Sie sie verloren haben, aber nur wenn vorher kein gegnerischer Panzer die Flagge berührt hat. Es gewinnt die Mannschaft, die zuerst die benötigte Anzahl von Flaggen oder Punkte in der vorgegebenen Zeit erobert/erreicht hat. Die Kristalle werden anhand der Punkte der Spieler in der Schlacht ausgerechnet. Sollte man einen Spieler mit der Flagge vernichten, so bekommt man 20 Erfahrungspukte. Die Erfahrungpunkte werden aufgeteilt, für diejenigen, die mit geholfen haben, den gegnerischen Panzer zu vernichten. Punkte werden für Eroberungen und für Vernichtungen gegeben.

Dieser Modus kehrte gemeinsam mit der speziellen Karte zum Jahreswechsel 2016/17 in leicht veränderter Form zurück. Dabei gab es 2 Kontrollpunkte, welche verteidigt werden mussten und die Angreifer hatten 3 Flaggen, welche bei Eroberung das Angreiferteam um je 3 Punkte weiterbrachte.

Bei der Vorbereitung dieses Artikels wurde die Information von dieser Seite benutzt: http://www.6barrel.com/publ/7-1-0-82