Deutsch
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen

Waffen

Aus Tanki Online Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Waffen spielen in “Tanki Online” eine wichtige Rolle. Sie unterscheiden sich unter anderem in Nachladegeschwindigkeit, Feuerkraft und Reichweite. Außerdem weisen einige Waffen Spezialeffekte auf. Zusammen mit dem passenden Fahruntersatz kann man für jeden Kampfstil den entsprechenden Panzer bauen. Man kann verschiedene Taktiken auf den unteren Rangstufen ausprobieren, ohne viele Kristalle einsetzen zu müssen. Unabhängig davon, ob man scharfe und blitzschnelle Attacken oder Feuer aus geschützten Positionen bevorzugt, sollte jeder seine eigene Lieblingskombination bald gefunden haben.

Die dazugehörige Lieblingswaffe kann im Verlauf des Spiels verbessert werden. Alle Waffen haben vier Modifikationen - von M0 bis M3. Die höheren Modifikationen sind teurer, jedoch werden die Waffen leistungsfähiger und somit kommt die Kampfkraft dem Spielspaß zu gute. Die Möglichkeit Waffen und deren Modifikationen zu kaufen ist vom Rang abhängig. Hinzu kommen Mikroverbesserungen, mit denen man innerhalb einer Modifikationsstufe die Waffe weiter bis zur nächsten Stufe verbessern kann. Ist eine Waffe vollverbessert, so kann diese kostenfrei auf die erreichte Modifikationsstufe geupgradet werden. Abhängig von der Modifikation kann man zudem seine Waffen variieren und damit bestimmte Eigenschaften auf Kosten anderer zu verbessern.

Weiterhin ist die Zerstörungskraft einiger Waffen ist von der Schussweite abhängig. Wenn eine Waffe einem Ziel auf 50m Entfernung einen Schaden von 100% zufügt, fügt sie dem Ziel auf 100m beispielsweise nur noch 20% Schaden zu. Der Schaden sinkt um einen Prozentsatz, welcher in den Waffenparametern festgelegt ist.

Einige Waffen besitzen Skins. Diese verändern das Aussehen dieser Waffen auf verschiedene Möglichkeiten. Skins kann man aus- und abrüsten wie Variationen. Jetzt näher zu den Beschreibungen der Waffen.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Nahkampf

[Bearbeiten] Firebird

Turret firebird m0 2.png

Die Waffe für die kurze Distanz. Sie heizt dem Gegner ordentlich ein und verbrennt ihn auch noch nach Beschussende. Die Waffe taut eingefrorene Panzer wieder auf und hat einen begrenzten Tank, der sich mit der Zeit schnell wieder auflädt.

In den engen Straßen, wo die Karte eher wie eine Ameisenfarm aussieht, gibt es keine bessere Waffe als die Firebird. Die perfekte Waffe für enge Räume mit wenig Platz zum Manövrieren. Mit ihr kann man langsame, schwere Panzer mit Leichtigkeit verbrennen und schnelle, kleine Panzer den Hintern anknuspern. Wenn man die Kapazität des Feuers gleichmäßig auf die Feinde aufteilt, kann man eine ganze Panzerfabrik niederbrennen. Sogar mit nur einem Teil der verfügbaren Feuerladung kann man einen leichtsinnigen Gegner in Brand setzen. Dann könnt Ihr nach einem neuen Opfer suchen und den anderen Panzer verbrennen lassen, wenn nicht sein Teamkamerade den Brenneffekt mit seiner Freeze oder Isida bekämpft.

[Bearbeiten] Freeze

Turret freeze m0.png

Nahkampfwaffe. Friert Gegner ein und verlangsamt damit deren Bewegungsmöglichkeiten deutlich. Kann den Brenneffekt von Freeze neutralisieren. Sie hat eine begrenzte Kapazität, die sich wieder auflädt.

Das Konzept hinter dieser Waffe wurde in einem abgelegenen Dorf Russlands entwickelt. Mithilfe eines kaputten Tiefkühlgerätes und einem Staubsauger haben örtliche Erfinder einen Mechanismus entwickelt, mit dem man Schneebälle schießen kann. Die Erfindung wurde beim Fischen von einem Ingenieur entdeckt und nach einigen Umbauten in einer geheimen Forschungsuniversität entwickelte sich dieses Gerät zu einer mächtigen Waffe. Durch das Überziehen des Gegners mit einem Freon-Mantel, werden seine Bewegungen eingefroren und damit verlangsamt. Durch die Fähigkeit, alle Feinde einzufrieren und somit seinen Aktionsradius einzuschränken, kann man jeden Gegner taktisch bezwingen. Jedoch ist es wichtig daran zu denken, dass man seine Kapazität nicht bei Schneeballschlachten mit dem Gegner verschwendet. Das macht zwar Spaß, klarer Fall, aber der Aufgabe der Panzer ist es, zu kämpfen.

[Bearbeiten] Isida

Turret isida m0.png

Eine Nahkampfwaffe. Kann nur ein Ziel angreifen oder verbündete Panzer heilen. Die Energiekapazität ist begrenzt, lädt sich aber immer wieder auf.

Die Quantenphysik- und Nanotechnologieforschung ist der Grund für die Vielzahl an Fähigkeiten, die im Werk in einem einfachen Schweißgerät eingebaut wurden. Das Herz der neuen Wunderwaffe ist ein Nanobotgenerator, der dazu in der Lage ist, die Struktur von jeglichem anorganischem Material nachzubilden oder zu zerstören. Der Impulsstrahler, der auf die Waffe gebaut wurde, kann Nanomasse innerhalb eines Magnetfeldes über eine Distanz von einigen Dutzend Meter transportieren. Nanobots können das Ziel ohne Probleme erkennen und den Schutz entweder schnell in Moleküle zerlegen oder langsam reparieren. So kann die Waffe erheblichen Schaden zufügen und die Verbündeten auf Vordermann bringen. Das ist besonders wichtig in Teamschlachten. Leider kann man den eigenen Panzer nicht heilen.

[Bearbeiten] Niedrige Entfernung

[Bearbeiten] Hammer

Turret hammer m0.png

Nahkampfwaffe. Nutzt Granatsplitter, die abprallen und mehrere Gegner gleichzeitig treffen können. Hammer hat einen runden Zylinder für 3 Schüsse.

Mechaniker haben bei der Herstellung dieser Waffe eine unkonventionelle Methode verwendet. Anstatt Panzergranaten zu benutze, werden Granatsplitter mit Wolframpfeilen benutzt. Das Nachladesystem wurde durch einen roboterartigen Zylinder ersetzt, ähnlich wie bei einem Revolver. Das Ergebnis ist ein zuverlässiges Geschoss, mit dem man Gegner in den Boden nageln kann. Der Spieler muss aber versuchen, nah an den Gegner zu kommen, da die Kugeln bei großen Entfernungen ansonsten zu weit auseinander fliegen. Die große Dichte der Wolframpfeile ermöglicht, dass die Kugeln normalerweise mehr als einmal abprallen. Normalerweise ist es ausreichend, wenn sich der Gegner hinter einer Ecke versteckt oder den Lauf des Gegners anzuschießen, damit der Schuss zur Seite gelenkt wird. Man kann sich aber auch selbst treffen.

[Bearbeiten] Twins

Turret twins m0.png

Eine Waffe mit zwei Läufen und perfekt für Nahkämpfe. Die Schussgeschwindigkeit ist sehr schnell, aber die Kugeln fliegen langsam. Die Explosionen der Geschosse können nicht nur Gegner sondern auch den eigenen Panzer beschädigen. Deswegen sollte man beim Gebrauch der Waffe in Häuserschluchten sehr vorsichtig sein.

Das Schnellfeuer und die zweifachen Plasmaläufe werden den gegnerischen Panzer im Handumdrehen in einen Metall-Schmelztiegel verwandeln. Diese Waffe ist ideal für dynamische Kämpfe im nahen oder mittlerer Entfernungsbereich. Wegen den unsicheren Plasmakugeln sollte man jedoch vermeiden, das Ziel in zu naher Distanz zu beschießen. Die Kühlanlage des Plasma-Laders und des Kondensators wurden so gut entwickelt, dass manche Spieler es schaffen, verschiedene fragwürdige Objekte auf die Taste zum Feuern zu legen, damit sie ohne Pause schießen. Dank dieser Methode beschreiben einige Experten den Sound als zusätzliche “Folter”, was nicht nur die Gegner, sondern auch die eigenen Kameraden nervt.

[Bearbeiten] Ricochet

Turret ricochet m0.png

Nahkampfwaffe. Plasmaprojektile; kann auch Gegner, die außerhalb der eigenen Sicht liegen, treffen. Die Energiekapazität ist begrenzt, lädt sich aber selbst wieder auf.

Die Plasmawaffe “Ricochet” ist ein neues geheimes Gerät entwickelt von sibirischen Forschern mit Topstatus. Zur Massenanfertigung wurde ein Team bestehend aus 22 Spezialisten angestellt. Diese haben 3 Jahre ununterbrochen in einem Tiefbunker gearbeitet, ohne Erlaubnis auch nur einmal den Himmel sehen zu dürfen. Das Endergebnis ist ziemlich einzigartig. Diese Waffe feuert Plasmaprojektile ab, die mit einem “intelligenten” Minusfeld beschichtet wurden. Wenn ein Projektil jemanden trifft, explodieren sie, wenn es aber ein festes Objekt trifft, prallt die Kugel ab und fliegt weiter. Mit Ricochet kann man also Gegner treffen, ohne sie sehen zu können. Leider war es unmöglich die eigene Sicherheit zu garantieren, da die Plasmakugel auch einen selbst treffen kann. Das sogenannte “schlaue” Minusfeld ist in der Tat schlau, aber nicht schlau genug, um zwischen gegnerischen und eigenem Panzer zu unterscheiden.

[Bearbeiten] Mittlere Entfernung

[Bearbeiten] Smoky

Turret smoky m0.png

Die perfekte Waffe für mittlere Entfernungen. Sie kann durch ein Zufallsprinzip einen erhöhten Schaden zufügen. Das ist eine universelle Waffe mit einer kurzen Nachladezeit.

Eine legendäre Waffe, die durch ihren niedrigen Preis und einfache Bedienbarkeit sehr verbreitet ist. Stattet sie mit einem schnellen Fahruntersatz aus und huscht hin und her unter den entsetzten Gegnern, indem Ihr einen schweren unhandlichen Panzer nach dem anderen zerstört. Denkt daran, dass der Schaden dieser Waffe über die Distanz geringer wird. Jedoch gibt es im Waffensatz hochexplosive Geschosse, die über jede Distanz effektiv sind. Bisher gab es keinen Techniker, dem es gelungen ist, die Geschosse im Mechanismus ordnungsgemäß aufzuladen. Deswegen weiß ein Panzerfahrer nie, mit welchem Geschoss er nächstes Mal schießt. Doch sein Gegner hat auch keine Ahnung, wann er eine böse Überraschung erlebt.

[Bearbeiten] Stürmer

Turret striker m0.png

Raketenwerfer für mittlere Entfernungen. Visiert Ziel an durch Gedrückthalten der Schusstaste und schießt zielsuchende Raketen ab.

Seit Beginn des Krieges sind Panzerabwehrraketen der größte Feind des Panzers. Diese Biester können vorsichtig eine Ladung explosiver Geschosse aus weiter Entfernung an den Gegner liefern. Panzerabwehrwaffe Striker führt eine hundert Jahre alte Tradition zur Zerstörung gegnerischer Panzer fort. Ein Zielsuchsystem mit vorinstallierter künstlicher Intelligenz wird eine Spektralanalyse benutzen, um die maximale Genauigkeit der Raketen garantieren zu können. In dynamischen Schlachten kann man die Raketen auch direkt einzeln abschießen. Spieler zeigen nicht viel Zuneigung zu dieser gepanzerten Box von Mikrochips, da sie vermuten, dass es sich eigentlich um einen abgetrennten Kopf eines Reinigungsroboters handelt, der jede Minute verkürzen und alle Panzer vom Schlachtfeld "reinigen" kann.

[Bearbeiten] Vulkan

Turret minigun m0.png

Waffe für mittlere Entfernungen. Sechs Läufe führen zu einer unfassbar schnellen Feuerrate. Zu lange Benutzung führt zu Selbstbrand.

Alle Waffen sind cool, aber manchmal will man den Gegner in Stücke zerreißen, ohne an so etwas wie nachladen zu denken. Diese Waffe löst alle Probleme. Ein Stapel aus 6 Läufen, unglaublicher Feuergeschwindigkeit und automatisierter Stabilisierungsanlage. Unbegrenzte Panzerbrechende Munition. So viel Munition, das beim Trommelfeuer nicht nur die Waffe überhitzen kann, sondern der ganze Panzer. Vielleicht möchte man trotzdem fortfahren, aber das kann dazu führen, dass der ganze Panzer brennt. Man kann trotzdem noch nach Hilfe fragen, da Freeze einen abkühlen kann - dann muss man nicht aufhören, verrückt zu spielen. Die hohe Schussgeschwindigkeit hat ihre Nachteile in der Präzisionskontrolle. Feuchtigkeitsbindende Stabilisatoren werden die Drehgeschwindigkeit verlangsamt, um eine Verriegelung zu verhindern. Diese ganzen Einzelheiten halten jedoch niemanden davon ab, den Gegner in zwei Hälften zu schneiden.

[Bearbeiten] Donner

Turret thunder m0.png

Waffe für mittlere Entfernungen. Hochexplosive Projektile, können mehrere Panzer gleichzeitig beschädigen. Die Aufprall-Explosionen können nicht nur Gegner, sondern auch einen selbst verletzen, im Nahkampf ist diese Waffe mit Vorsicht zu genießen.

Die Herstellung dieser Waffe hat eine ereignisreiche Geschichte, in Anlehnung an der legendären Smoky. Die beste Wahl für Fans von heftigen und dynamischen Schlachten. Die Ladekapazität besteht aus Panzergranaten neuester Generation. Diese Granaten können eine ganze Gruppe Gegner treffen und die geringe Nachladezeit verschafft Spielern einen großen Vorteil gegen schwere Geschütze. Seid aber vorsichtig - in engen Gegenden ist sie aufgrund des Selbstschadens keine besonders effektive Waffe. Donner in Kombination mit einem schnellen Panzer ist eine tödliche Waffe in den Händen von erfahrenen Spielern. Spieler, die nicht kampferfahren sind, existieren nicht, da sie dazu neigen, sich sehr schnell selber in die Luft zu jagen.

[Bearbeiten] Fernkampf

[Bearbeiten] Railgun

Turret railgun m0.png

Waffe für den Fernkampf. Kann durch mehrere Panzer schießen und hat eine kurze Schussverzögerung.

Wenn Waffen mittleren Kalibers einen nicht mehr zufrieden stellen können, ist dieses Spielzeug das Richtige. Eine Waffe mit einem großen Kaliber, blitzschnellem Geschoss und Projektilen aus abgereichertem Uran. Unfassbar starke und überwältigend präzise Projektile können in jeden Panzer einen Loch zaubern, auch wenn mehrere nebeneinander in einer Linie stehen. Man darf aber nicht außer Acht lassen, dass Railgun etwas Zeit zum Nachladen benötigt. Das Geschoss ist jederzeit feuerbereit und leuchtet heller als ein Weihnachtsbaum, was ein erfahrener Gegner aber zu seinem Vorteil nutzen kann. Die Beherrschung dieser Waffe ist ähnlich schwer wie beim Fechtsport: es ist so schön wie schwierig und unhandlich in Schlachten gegen anderen Waffen, die auf Nahkampf spezialisiert sind.

[Bearbeiten] Magnum

Turret magnum m0.png

Eine Artilleriewaffe mit einer großen Reichweite. Feuert mächtige explosive Granaten auf einer ballistischen Flugbahn ab. Kann sein Geschütz nicht drehen. Erfordert manuelles Zielen.

Ein wahres Monstrum künstlerischer Panzerkonstruktion. Das größte Kaliber, das auf einen Panzerrumpf passen kann. Die zerstörerischste Sprengstoffkapsel, die wir finden konnten. Der längste Lauf mit der größten Laufbremse. Der stärkste Rückstoß, der einen leichten Panzer umwerfen kann. Jedes Stück in diesem Turm schreit "Das Beste". Selbst sein Zielsystem ist das meist ... komplizierte. Ein großes Kaliber setzt voraus, dass der Turm buchstäblich an seinen Rumpf geschweißt wird, was jede Möglichkeit einer horizontalen Drehung ausschließt. Die schweren Geschosse fliegen in einem Bogen auf ihr Ziel zu, das macht das Zielen so schwer. Mit genug Geschick kannst du Feinde hinter jeder Deckung und in jeder Entfernung treffen. In den dringendsten Fällen kannst du den Lauf gerade nach oben richten, feuern und wegfahren, während der Schuss in die Stratosphäre eintritt und von dort wiederkehrt, um alles zu zerstören, was er bei seiner Landung unten findet.

[Bearbeiten] Schaft

Turret shaft m0 2.png

Fernkampfwaffe. Durch das Drücken der Feuertaste geht Schaft in den Sniper-Modus. Der Schaden ist abhängig davon, wie lange der Schuss aufgeladen wurde und man kann im Sniper-Modus nicht fahren.

Die beste Waffe für Sniper-Fans. Im normalen Modus funktioniert Schaft wie ein multifunktioneller Waffenkomplex mit einer verblüffenden Anzahl an Funktionalitäten. Es kann Kaffee kochen, Pizza bestellen und Rechnungen bezahlen, aber im Eifer des Gefechts ist Schaft genauso wie alle anderen Waffen. Die Hauptfähigkeit von Schaft ist der sekundäre Sniper-Modus, bei dem man die Power des Schusses erheblich steigen kann, wenn man ihn lang genug auflädt. Bei der Nutzung des Snipermodus, kann man den Panzer nicht bewegen. Beim Zielen wird ein zusätzlicher Laserpointer zur Verfügung gestellt, den jeder Gegner leicht entdecken kann. Erfahrene Spieler raten daher ab, lange im Snipermodus zu sein. Ansonsten riskiert man, von den Gegnern entdeckt zu werden.